Optischer Auslesekopf OP-210

Lebensgefährliche Spannung
Gefährdung von Leben und Gesundheit durch elektrischen Schlag.

  • Schließen Sie die Geräte im spannungsfreien Zustand an.
  • Sichern Sie die Anlage gegen Wiedereinschalten.
  • Versorgen Sie das 24-V-Netzteil erst im letzten Schritt mit 230-V-Netzspannung.

Schnittstelle: USB

Der optische Auslesekopf OP-210 (Produktübersicht, Datenblatt) ist eine Schnittstelle für den Datenaustausch zwischen einem Verbrauchszähler (z. B.: Stromzähler) und dem Energy-Manager. Der Datenaustausch wird durch optische Infrarotwellen realisiert.

Kompatible Verbrauchszähler
Zähler mit optischem Ausgang und Kommunikationsprotokoll SML in der Version 1.03 oder höher
Datenschutzoption
EDL- und Basiszähler können über eine Datenschutzfunktion verfügen. Diese ist im Auslieferungszustand standardmäßig aktiv. Solange die Datenschutzfunktion aktiv ist, gibt der Zähler nur begrenzt Informationen (Server-ID, Zählerstand für Bezug und/oder Einspeisung) aus.
Für eine Energieoptimierung oder eine dynamische Abregelung werden jedoch aktuelle Leistungswerte benötigt, die nur mit deaktivierter Datenschutzoption zur Verfügung stehen.
Deaktivieren Sie die Datenschutzoption über die Eingabe einer PIN direkt am Zähler. Der Endkunde erhält die PIN von seinem zuständigen Netzbetreiber oder Stadtwerk. Folgen Sie für die PIN-Eingabe den Schritten im Handbuch des jeweiligen Zählers (Anleitungsbeispiel).

Optischen Auslesekopf OP-210 anschließen

Magnetisches Feld

  • Halten Sie Magnete von allen Geräten und Gegenständen fern, die durch Magnetfelder beschädigt werden können.

 

  1. Sichern Sie die Arbeitsstelle gegen versehentliches Berühren.
  2. Verbinden Sie den Auslesekopf mithilfe des Magnetrings mit dem Energiezähler, wie in der linken Abbildung dargestellt.

     

    Keine Datenübertragung durch falsche Ausrichtung.
    Der optische Auslesekopf kann nur Daten vom Energiezähler auslesen und übertragen, wenn er richtig ausgerichtet ist.

    • Das Kabel des optischen Auslesekopfes muss gerade nach unten zeigen.
    • Das Kabel des optischen Auslesekopfes darf nicht zur Seite zeigen.

     

  3. Stecken Sie den USB-Stecker des optischen Auslesekopfes in die hintere USB-Buchse des Energy-Managers.

     

    Achtung

    Sachschaden durch zusätzliche USB-Geräte

    • Wenn nötig, verlängern Sie das USB-Kabel mit USB-Verlängerungen.
    • Die maximal zulässige Kabellänge beträgt 5 m.
    • Schließen Sie keine USB-Hubs oder USB-Geräte an das Kabel an.

     

  4. Öffnen Sie die Applikation SmartSetup über das lokale Web-UI des Energy-Manager, um mit der Inbetriebnahme und Konfiguration fortzufahren.
  5. Wählen Sie das Gerät aus der Suchkonfiguration aus.
  6. Klicken Sie Geräte suchen und installieren.

     

    Folgen Sie alternativ den Schritten der Anleitung zur manuellen Inbetriebnahme und Konfiguration.
Last Update: 2020-02-07