Fronius Symo/Fronius Primo

Lebensgefährliche Spannung
Gefährdung von Leben und Gesundheit durch elektrischen Schlag.

  • Schließen Sie die Geräte im spannungsfreien Zustand an.
  • Sichern Sie die Anlage gegen Wiedereinschalten.
  • Versorgen Sie das 24-V-Netzteil erst im letzten Schritt mit 230-V-Netzspannung.

Schnittstelle: LAN

Wechselrichter anschließen

  1. Sichern Sie die Arbeitsstelle vor versehentlichem Berühren.
  2. Nehmen Sie den Wechselrichter außer Betrieb.
  3. Öffnen Sie den Wechselrichter. Beachten Sie dabei die Anweisungen des Herstellers.
  4. Verbinden Sie den Wechselrichter mit dem Energy-Manager nach dem abgebildeten Schema:
    Anschluss Fronius Kaskadierung ALL
1 Energy-Manager
2 Wechselrichter

Sie können einen oder mehrere Wechselrichter an den Energy-Manager anschließen. Verwenden Sie dafür vorzugweise die Schnittstelle Ethernet, wie im obigen Schema abgebildet. Eine weitere Möglichkeit mehrere Wechselrichter anzuschließen, bietet die Schnittstelle Solar Net.

Auszug aus der Bedienungsanleitung Fronius DATCOM Detail: Als Grundlage für die uneingeschränkte, individuelle Anwendung der DATCOM-Komponenten dient das Fronius Solar Net. Das Fronius Solar Net ist ein Datennetzwerk, das den Datenaustausch mehrerer Fronius-Wechselrichter mit den DATCOM-Komponenten ermöglicht. Das Fronius-Solar-Net-Datennetzwerk entspricht einem ringförmigen Bussystem. Für die Kommunikation eines oder mehrerer Fronius Wechselrichter mit den DATCOM-Komponenten reicht jeweils eine einzige Datenverbindung zwischen den einzelnen Komponenten aus. Dadurch reduziert sich der Verkabelungsaufwand der einzelnen DATCOM-Komponenten auf ein Minimum.

Wechselrichter in Betrieb nehmen

Lesen Sie auch die Anleitung des Wechselrichter-Herstellers. Diese steht Ihnen hier zum Download zur Verfügung.
  1. Schließen Sie das Gehäuse des Wechselrichters ordnungsgemäß.
  2. Schließen Sie ggf. weitere Geräte an.
  3. Sichern Sie die Arbeitsstelle vor versehentlichem Berühren.
  4. Nehmen Sie den Wechselrichter/die Wechselrichter in Betrieb.
  5. Versorgen Sie den Energy-Manager mit Spannung.
  6. Warten Sie den Boot-Vorgang ab.

Nachtmodus der Datenschnittstelle aktivieren

Damit der Fronius-Datamanager auch während der Nacht oder bei nicht ausreichend vorhandener DC-Spannung installiert werden kann, müssen Sie den Nachtmodus aktivieren. Nachdem Sie den Fronius-Datamanager erfolgreich in Betrieb genommen haben, können Sie den Nachtmodus wieder deaktivieren.
  1. Öffnen Sie den Menüpunkt SETUP am Display Ihres Wechselrichters.
  2. Wählen Sie das Untermenü Display-Einstellungen.
  3. Wählen Sie den Eintrag Nacht Modus.
  4. Wählen Sie die Einstellung ON.
  5. Drücken Sie die Taste Enter.
    Der Nachtmodus ihres Wechselrichter-Displays ist jetzt aktiviert, das heißt, die Datenschnittstelle geht nicht in den Stand-by-Modus.

Wechselrichter konfigurieren

  1. Verbinden Sie Ihren Laptop mit dem Kundennetzwerk (über LAN-Kabel oder per WLAN).
  2. Öffnen Sie den Fronius-Inbetriebnahme-Assistenten, indem Sie folgende URL in Ihrem Web-Browser aufrufen: http://datamanager
  3. Klicken Sie die Schaltfläche TECHNIKER ASSISTENT.
  4. Folgen Sie den Installationsschritten und füllen Sie die Formulare der Untermenüs aus.
  5. Markieren Sie im Untermenü Dynamische Leistung den Radio-Button kein Limit:
  6. Klicken Sie Weiter.
  7. Wechseln Sie in den SOLAR WEB ASSISTENT.
  8. Füllen Sie im Untermenü Netzwerkeinrichtung die Felder IP-Adresse, Subnet-Mask, Gateway und DNS-Server aus.
  9. Markieren Sie den Radio-Button statisch.
    Fronius Symo konfigurieren 04 DE
  10. Klicken Sie Verbinden.
  11. Folgen Sie den Installationsschritten, füllen Sie die Formulare der Untermenüs aus und klicken Sie Speichern.
  12. Klicken Sie die Schaltfläche Einstellungen.
  13. Wählen Sie das Seitenmenü MODBUS.
  14. Markieren Sie unter Datenausgabe über Modbus den Radio-Button tcp.
  15. Klicken Sie die Speichern-Schaltfläche.
  16. Loggen Sie sich lokal auf dem Web-UI des Energy-Manager ein, wenn die Device-LED und die Internet-LED am Energy-Manager durchgängig leuchten.
  17. Öffnen Sie die Applikation KiwiConfig, um mit der Inbetriebnahme und Konfiguration fortzufahren.
  18. Wählen Sie das Gerät aus der Suchkonfiguration aus.
  19. Klicken Sie Geräte suchen und installieren.
Folgen Sie alternativ den Schritten der Anleitung zur manuellen Inbetriebnahme und Konfiguration.

Fehlerbehebung

Wenn der angeschlossene Wechselrichter nicht gefunden wird:

    • Prüfen Sie noch einmal die korrekte Verkabelung.
    • Prüfen Sie beim Anschluss eines einzelnen Wechselrichters, ob an den Solar Net IN- und OUT-Anschluss des Wechselrichters jeweils ein Terminierungsstecker gesteckt ist.
    • Prüfen Sie beim Anschluss mehrere Wechselrichter über die Schnittstelle Ethernet, ob an den Solar Net IN- und OUT-Anschluss jedes Wechselrichters jeweils ein Terminierungsstecker gesteckt ist.
    • Prüfen Sie beim Anschluss mehrere Wechselrichter über die Schnittstelle Solar Net, ob an jedem freien Solar Net IN- und OUT-Anschluss eines Wechselrichters jeweils ein Terminierungsstecker gesteckt ist.
    • Prüfen Sie, ob Sie die Installationsschritte im Fronius-Inbetriebnahme-Assistenten (Datamanager) richtig ausgeführt haben.
    • Prüfen Sie, ob Sie den Nacht-Modus aktiviert haben, damit die Datenschnittstelle nicht in den Stand-by-Modus geht.
    • Prüfen Sie, ob dem Wechselrichter eine Wechselrichternummer im Bereich von 1 bis 10 zugeordnet ist.
Um die Wechselrichternummer zu prüfen und zu ändern, folgen Sie den Angaben des Herstellers in der Anleitung des Wechselrichters unter Menüpunkt im Setup-Menü>DATCOM. Diese steht Ihnen hier zum Download zur Verfügung.
Last Update: 2020-02-07