SG Ready Wärmepumpe

Lebensgefährliche Spannung
Gefährdung von Leben und Gesundheit durch elektrischen Schlag.

  • Schließen Sie die Geräte im spannungsfreien Zustand an.
  • Sichern Sie die Anlage gegen Wiedereinschalten.
  • Versorgen Sie das 24-V-Netzteil erst im letzten Schritt mit 230-V-Netzspannung.

 

  Eine Liste der Wärmepumpen mit SG-Ready-Schnittstelle finden Sie unter http://www.waermepumpe.de/sg-ready/.  

  Es kann nur eine SG Ready Wärmepumpe pro Energy-Manager angeschlossen werden.  

 Schnittstelle: Digital Out

Wärmepumpen mit 24-V-Signaleingängen (Heizungswärmepumpen):

anschluss SGReady 1

  1. Verbinden Sie die Plus-Pole der Smart-Grid-Signaleingänge 1 und 2 der Wärmepumpe mit den Digital-Out-Ausgängen 1 und 2 der Digital Extension.
  2. Verbinden Sie die Minus-Pole der Signaleingänge 1 und 2 mit dem Ground-Kontakt der Extension.

Wärmepumpen mit 230-V-PV-Signaleingang (Warmwasserwärmepumpen):

anschluss SGReady2 DE

Für die Nutzung der Photovoltaikfunktion wird bei Warmwasserwärmepumpen ein 230-V-Signal an den dafür vorgesehenen Digitaleingang der Wärmepumpe angelegt.

  1. Nutzen Sie in Kombination mit dem Energy-Manager zwei Relais und schließen Sie diese an, wie im obigen Schaubild dargestellt.
    Achten Sie bei der Auswahl der Relais darauf, dass sie mit 24-V-DC-Steuerspannung betrieben werden können. Die Leistungsaufnahme muss unter 0,6 W liegen. Ein Beispiel für ein solches Relais ist: Eltako KR09-24V UC.

Wärmepumpen über potentialfreie Kontakte anschließen:

anschluss SGReady3 DE

  1. Nutzen Sie in Kombination mit dem Energy-Manager zwei Relais und schließen Sie diese an, wie im obigen Schaubild dargestellt. Achten Sie bei der Auswahl der Relais darauf, dass sie mit 24-V-DC-Steuerspannung betrieben werden können. Die Leistungsaufnahme muss unter 0,6 W liegen. Ein Beispiel für ein solches Relais ist: Eltako KR09-24V UC.

Weitere Schritte

  1. Schließen Sie ggf. weitere Geräte an.
  2. Schalten Sie den Energy-Manager ein.
  3. Warten Sie den Boot-Vorgang ab.
    Der Boot-Vorgang ist dann abgeschlossen, wenn die DEVICE-LED durchgängig grün leuchtet. Abhängig von Ihrer Internetverbindung, dem Software-Stand und der damit verbundenen Anzahl der Updates kann der Boot-Vorgang zwischen 30 Sekunden und 50 Minuten in Anspruch nehmen.
  4. Loggen Sie sich lokal auf dem Web-UI des Energy-Manager ein, wenn alle LEDs durchgängig leuchten.
  5. Öffnen Sie die Applikation SmartSetup, um mit der Inbetriebnahme und Konfiguration fortzufahren.
  6. Wählen Sie das Gerät aus der Suchkonfiguration aus.
  7. Klicken Sie Geräte suchen und installieren.
Folgen Sie alternativ den Schritten der Anleitung zur manuellen Inbetriebnahme und Konfiguration.
Last Update: 2020-02-07