innogy eBox smart anschließen

Lebensgefährliche Spannung
Gefährdung von Leben und Gesundheit durch elektrischen Schlag.

  • Schließen Sie die Geräte im spannungsfreien Zustand an.
  • Sichern Sie die Anlage gegen Wiedereinschalten.
  • Versorgen Sie das 24-V-Netzteil erst im letzten Schritt mit 230-V-Netzspannung.

Schnittstelle LAN

Diese Anschlussdokumentation gilt für alle eBox-smart-Geräte (nachfolgend Wallbox genannt) der Geräteserie AC Serie 2 (eLine smart) des Herstellers innogy.
Wie Sie die Wallbox an den regulären Stromanschluss des Haushaltes anschließen, entnehmen Sie bitte der Anleitung des Herstellers.
Der Ladepunkt der Wallbox wird vor der Installation des Geräts beim Kunden durch den Gerätehersteller freigeschaltet.

Voraussetzung

  • Die in der Wallbox durch den Hersteller vorkonfigurierten IP-Adressen für die Wallbox selbst und das anzuschließende Gateway (Energy-Manager) sind Ihnen bekannt.
Falls Sie die in der Wallbox hinterlegte IP-Adresse für das Gateway (Energy-Manager) nicht kennen und/oder die Wallbox nicht über die standardmäßig hinterlegte IP-Adresse 192.168.1.1. erreichbar ist, kontaktieren Sie den Support des Herstellers.
  • Der Router des Kunden ist mit dem Internet verbunden.

Netzwerk konfigurieren

Bevor Sie die Wallbox über den Router an das Gateway (Energy-Manager) anschließen und in das lokale Netzwerk des Kunden einbinden, müssen die für eine erfolgreiche Gerätekommunikation notwendigen IP-Adressen geprüft, gegebenenfalls manuell angepasst und weitere Einstellungen vorgenommen werden. Folgen Sie dafür den nachstehenden Anweisungen.

IP-Adressbereich des Routers pürfen und anpassen

Damit der Router die Wallbox als Gerät im lokalen Netzwerk erkennt, muss die IP-Adresse der Wallbox im Adressbereich des Routers liegen.

  1. Loggen Sie sich lokal auf dem Web-UI des Routers ein.  
    - Ändern Sie die Routereinstellungen nur mit Zustimmung des Kunden.
    - Lesen Sie die Anleitung des Herstellers.
  2. Öffnen Sie anhand der Herstellerangaben die Ansicht zur Bearbeitung des IP-Adressbereiches.
  3. Prüfen Sie, ob die IP-Adresse der Wallbox im IP-Adressbereich des Routers liegt.
  4. Falls die IP-Adresse der Wallbox nicht im IP-Adressbereich des Routers liegt, passen Sie den IP-Adressbereich an.
    IP-Adresse des Routers  Achten Sie nach der Änderung des IP-Adressbereiches darauf, dass die IP-Adresse der Wallbox nicht identisch mit der IP-Adresse des Routers ist. Ändern Sie im Falle einer Übereinstimmung zusätzlich die IP Adresse des Routers.
  5. Speichern Sie die Änderungen.
  6. Schließen Sie das Web-UI des Routers.

IP-Adresse der Wallbox im Router speichern und als statisch markieren

Damit der Router die Wallbox als Gerät im lokalen Netzwerk erkennt, muss die IP-Adresse der Wallbox im Router gespeichert und als statisch markiert werden.

  1. Loggen Sie sich lokal auf dem Web-UI des Routers ein.
    - Ändern Sie die Routereinstellungen nur mit Zustimmung des Kunden.
    - Lesen Sie die Anleitung des Herstellers.
  2. Öffnen Sie anhand der Herstellerangaben die Ansicht zur Einrichtung von statischen IP-Adressen.
  3. Markieren Sie die IP-Adresse der Wallbox als statisch.
  4. Geben Sie die IP-Adresse der Wallbox in das entsprechende Feld ein.
  5. Speichern Sie die Änderungen.
  6. Schließen Sie das Web-UI des Routers.

Wallbox anschließen

    1. Sichern Sie die Arbeitsstelle vor versehentlichem Berühren.
    2. Nehmen Sie die Wallbox außer Betrieb.
    3. Öffnen Sie die Wallbox. Beachten Sie dabei die Anweisungen des Herstellers.
    4. Verbinden Sie die mittlere RJ45-Buchse x13b 2 der Wallbox mit dem Gateway (Energy-Manager) nach dem abgebildeten Schema:innogy eBox anschlieen ALL 01
1 Gateway (Energy-Manager)
2 Router
3 Wallbox

Wallbox in Betrieb nehmen und konfigurieren

  1. Schließen Sie gegebenenfalls weitere Geräte an.
  2. Versorgen Sie das Gateway (Energy-Manager) mit Spannung.
  3. Warten Sie den Boot-Vorgang ab.
    Diese Anschlussdokumentation gilt für alle eBox-smart-Geräte (nachfolgend Wallbox genannt) der Geräteserie AC Serie 2 (eLine smart) des Herstellers innogy.
  4. Schalten Sie die Wallbox ein.
  5. Loggen Sie sich lokal auf dem Web-UI des Gateways (Energy-Manager) ein.
  6. Öffnen Sie die Applikation KiwiConfig, um mit der Inbetriebnahme und Konfiguration fortzufahren.
  7. Wählen Sie die Wallbox aus der Suchkonfiguration aus.
  8. Geben Sie die IP-Adresse der Wallbox ein.
  9. Klicken Sie Gerät zur Suche hinzufügen.
  10. Klicken Sie Geräte suchen und installieren.

Fehler beheben

Die Gerätekommunikation funktioniert nicht

  • Prüfen Sie die korrekte Verkabelung.
  • Prüfen Sie die für eine erfolgreiche Gerätekommunikation hinterlegten IP-Adressen und weiteren Einstellungen anhand der Angaben des Kapitels Netzwerk konfigurieren.
  • Prüfen Sie, ob die IP-Adresse des Gateways (Energy-Manager) identisch ist mit der IP-Adresse, die in der Wallbox
    für das Gateway vorkonfiguriert ist. Gehen Sie wie folgt vor:
    1. Loggen Sie sich lokal auf dem Web-UI des Gateways (Energy-Manager) ein.
    2. Klicken Sie in der Fußzeile die Schaltfläche Einstellungen.
      Das Menü Einstellungen wird angezeigt.
    3. Prüfen Sie, ob die in der Zeile Netzwerk hinterlegte IP-Adresse, mit der für das Gateway (Energy-Manager) vorkonfigurierten IP-Adresse in der Wallbox identisch ist.
    4. Falls die IP-Adressen nicht identisch sind, klicken Sie die Schaltfläche Netzwerk.
      Das Menü Netzwerk wird angezeigt.
    5. Markieren Sie unter IP-Adresse den Radio-Button Manuell.
    6. Geben Sie in das Feld unter IPv4-Adresse die in der Wallbox für das Gateway (Energy-Manager) vorkonfigurierte IP-Adresse ein.
    7. Klicken Sie die Schaltfläche Speichern.
  • Kontaktieren Sie den Support des Herstellers.
Last Update: 2020-02-07